Image by Tengyart

Tarot

Was sind Tarot-Karten?

 

Traditionell bestehen Tarotkarten immer aus 78 Karten. Enthalten ist die grosse Arkana bestehend aus 22 Karten und die kleine Arkana, bestehend aus 56 Karten. Modernen Tarot-Kartendecks können aber sehr unterschiedlich sein.

 

Tarotkarten gibt es in allen Grössen, Farben, Stilen und mit allen Arten von Motiven auf der Vorder- und Rückseite. Manche Tarotkarten-Hersteller kreieren sogar zusätzliche eigene Tarotkarten. Die Bedeutungen und die Botschaft jeder der ursprünglichen 78 Karten, ob modern oder traditionell, bleiben jedoch in ihrer Grundbedeutung gleich.

 

Menschen, die mit Tarot und dem Kartenlegen bisher noch wenig, bis nichts zu tun hatten, glauben, dass Tarot-Karten nur dazu dienen, die Zukunft vorauszusagen, rechnen ihnen okkultem Glauben zu, oder haben unbegründete Angst. Ich kann dich beruhigen, dem ist nicht so. 

 

Tarotkarten zeigen die vorhandenen  Energien an und sprechen von der Vergangenheit, der Gegenwart und können Hinweise und Impulse für die Zukunft geben, auf die du zusteuerst und damit selber beeinflussen kannst.

Wenn du bereit bist, deinen Geist für dieses spannende und mystische Thema zu öffnen, beginnt hier und jetzt die Reise, zu einem dir bislang noch verborgenen Teil deines Selbst.

Image by Melanie Picazo

Die grosse Arkana

Yumisenses - Die grosse Arkana

Die Grosse Arkana gilt als das Herzstück eines jeden Tarotdecks. Sie sind auch als die Trumpfkarten des Tarot bekannt. Es gibt 22 Karten, die diesen Teil des Tarots ausmachen. Die Grosse Arkana ist nicht wie der Rest des Tarotdecks mit Farben oder Hofkarten verbunden.

Die 22 Trumpkarten

Yumisenses - Die 22 Trumpfkarten

Sie erzählen von der Lebensreise eines Menschen, insbesondere in Bezug auf seine persönliche Charakterentwicklung. Die Zahlen auf der Karte, die von 0 bis 22 reichen, stellen die Reise des Narren von der Geburt bis zum Tod und von der Unschuld bis zur Weisheit und hoffentlich der Erleuchtung dar. 

Die kleine Arkana

Yumisenses - Die kleine Arkana

Die meisten Karten im Tarotdeck sind Karten der Kleinen Arkana. Diese Karten füllen das Deck aus und machen es ausgeglichener und vollständiger. Die 56 Karten der Kleinen Arkana sind in vier Farben unterteilt. Jede Farbe steht für einen anderen Aspekt des Lebens.

Die 4 Farben
des Tarot

Yumisenses - Die 4 Farben des Tarot

Die Tarot-Astrologie ist ein System, bei dem das Lesen der Karten eines Tarot-Decks Ihnen hilft, schwierige Zeiten zu überstehen, indem es eine Reflexion über Ihre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bietet. Tarot ist eng mit der Astrologie verbunden, da jede Karte einem Planeten, einem Element oder einem Sternzeichen zugeordnet ist.

Die Verbindung zwischen Tarot und Astrologie

Yumisenses - Die Verbindung zwischen Tarot und Astrologie

Die Tarot-Astrologie ist ein System, bei dem das Lesen der Karten eines Tarot-Decks Ihnen hilft, schwierige Zeiten zu überstehen, indem es eine Reflexion über Ihre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft bietet. Tarot ist eng mit der Astrologie verbunden, da jede Karte einem Planeten, einem Element oder einem Sternzeichen zugeordnet ist.

Das Tarotdeck energetisch reinigen

Yumisenses - Tarot energetisch reinigen

Wenn du die Karten und den Raum spirituell reinigst, hilft das auch, falsche und ungenaue Energien und Aussagen zu vermeiden. Auf diese Weise bleiben keine Energierückstände von früheren Legungen oder anderen Menschen übrig. Das Reinigen der Karten und des Raums ist wie das Einatmen von sauberer Luft auf ihnen.

Die Ursprünge
des Tarot

Yumisenses - Die Ursprünge des Tarot

Das Tarot, wie wir es heute kennen, wurde Mitte des 15. Jahrhunderts in Italien erfunden. Es lehnte sich eng an die Spielkarten der damaligen Zeit an. Manche glauben, dass die Menschen bereits Spielkarten zu Wahrsagezwecken benutzten und das Tarot nur eine verfeinerte Version dieser Karten war.

Wie du Tarot
lernen kannst

Yumisenses - Wie du Tarot lernen kannst

In weniger als einem Monat wirst du in der Lage sein, dir die Karten und ihre Bedeutung einzuprägen und dann miteinander im Kontext zu deuten, zu "übersetzen". Denke daran, dass es sich hierbei um ein Spiel handelt, bei dem du mehr über dich selbst und deine Reaktionen auf eine Reihe von Variablen erfährst.